Home

Impfungen

gegen

SARS-Covid-19

sowie

Grippeimpfung

möglich

(Covid-Impfung nach Terminvereinbarung)


Wir können die Grippeimpfung mit einer Impfung gegen SARS-COVID-19 kombinieren


Covidimpfstoff:

Biontech: – (wildtyp/BA1) oder (BA4/5)


    Grippeimpfstoff:

< 60 Jahre Vaxigrip

> 60 Jahre Efluelda (Hochdosisimpfstoff)

 


Auffrischimpfungen für jeden möglich:

frühestens 6 Monate nach letzter erfolgter

   Impfung gegen SARS-COVID-19

frühestens 6 Monate nach Infektion mit

   SARS-COVID-19

ab dem Mindestalter von 12 Jahren


Bitte lassen Sie sich vornehmlich in Ihrer Hausarztpraxis vor Ort impfen, hiermit fördern Sie die regionale Entwicklungsmöglichkeit der Hausarztpraxen am Wohnort.

 


Bringen Sie zum Impftermin bitte unbedingt Ihren Impfausweis mit!

Sollten Sie keinen Impfausweis besitzen, melden sie sich bitte frühzeitig bei uns zwecks einer Neuausstellung

Einen Aufklärungsbogen benötigen Sie nur, wenn Sie noch nicht in unserer Praxis geimpft wurden. Die Aufklärungsbögen erhalten Sie im Internet oder in unserer Praxis


Weitere Informationen und Links des RKI,

sowie Downloadmöglichkeit der Aufklärungsbögen:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/COVID-19.html;jsessionid=585273966F371765B3FF09123A4BDC5D.internet101

 


Wir als Praxisteam haben beschlossen, gemäß unserer gesellschaftlichen Funktion, die medizinische Versorgung möglichst lange aufrecht zu erhalten und auch die Patienten, die von anderen Praxisschließungen betroffen sind, mit zu versorgen.

Aufgrund dieser Situation müssen wir einige Veränderungen im Praxisablauf einführen:

  •  Patienten, die den Verdacht haben, dass sie am Coronavirus erkrankt sind, sollen sich telefonisch melden. Ein Arzt ruft dann zurück oder es wird ein separater Termin in unserer Infekt- und Abstrichsprechstunde vereinbart.
  • Wartezeiten werden mit Hilfe eines Funkrufsystems außerhalb der Praxis (ggf. im eigenen Auto) überbrückt.
  •  Patienten mit Erkältungssymptomen, die eine AU und eine Beratung benötigen, melden sich bitte ebenfalls telefonisch. Ein Arzt ruft dann nach Bedarf zurück.
  •  Unserer Telefonleitungen sind aufgrund des großen Andrangs vor allem vormittags häufig besetzt. Bitte rufen Sie dann zu einem späteren Zeitpunkt nochmal an.
  •  Die Erstanamnese wird wie gewohnt durch eine MFA erhoben. Bitte teilen Sie ihr auch schon mit, welche Rezepte/AU Sie noch benötigen, damit diese schon vorbereitet werden können.
  •  Wir verordnen nur die üblichen Mengen.

Wir bauen auf Ihre Unterstützung in dieser schwierigen Versorgungssituation.

Ihr Praxisteam


 

Abwesenheiten der Ärzte

 

Florian Buddeke

30. + 31.01.2023

Dienstag (vormittags) nicht anwesend

—–

Stephan Diedrich:

25.01.2023

Donnerstag (vormittags) nicht anwesend

—–

Stefanie Abrahamczik:

Montag und Freitag nicht anwesend

—–

Bianca Geers

Mittwoch nicht anwesend